Reichersdorf (Kirchanschöring)

Reichersdorf ist ein Gemeindeteil der Gemeinde Kirchanschöring im oberbayerischen Landkreis Traunstein.

Geschichte

In der 934 erstmals genannten Einöde stand im Mittelalter eine Burg. Die Herren von Reichersdorf waren im 12. Jahrhundert Eigenleute des Erzbischofs von Salzburg.

Im 14. Jahrhundert wurde der erste Vikar in Reichersdorf ansässig, der dem Augustiner-Chorherrenstift St. Zeno in Reichenhall unterstand. In den folgenden Jahrhunderten entwickelte sich ein Pfarrökonomiehof der Pfarrgemeinde Petting mit Pfarrhaus, Benefiziatenhaus, Ökonomiegebäuden und Stadeln sowie einer eigenen Kapelle.[1]

Baudenkmäler

Siehe: Liste der Baudenkmäler in Kirchanschöring#Weitere Ortsteile

  • Kirche St. Anna (1500) mit neugotischer Ausstattung.

Bodendenkmäler

Siehe: Liste der Bodendenkmäler in Kirchanschöring

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gotthard Kießling, Dorit Reimann: Landkreis Traunstein (= Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege [Hrsg.]: Denkmäler in Bayern. Band I.22). Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg im Allgäu 2007, ISBN 978-3-89870-364-2, S. 238.