Liste der Naturdenkmale im Landkreis Ammerland

Die Liste der Naturdenkmale im Landkreis Ammerland enthält die Naturdenkmale im Landkreis Ammerland in Niedersachsen.

Am 31. Dezember 2017 gab es nach der Statistik des Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz im Landkreis Ammerland insgesamt 91 Naturdenkmale im Zuständigkeitsbereich der unteren Naturschutzbehörden.[1]

Naturdenkmale

Apen

Im Gebiet der Einheitsgemeinde Apen sind 16 Naturdenkmale verzeichnet.

Nummer Bezeichnung Ort, Lage Beschreibung Schutzzweck Bild
ND-WST 009[2] 1 Blutbuche Nordloher Dorfstraße 10
(53° 10′ 33,8″ N, 7° 45′ 58,9″ O)
Schönheit
ND-WST 010[2] 1 Blutbuche Poststraße 12
(53° 13′ 13,6″ N, 7° 45′ 36,3″ O)
Schönheit
ND-WST 011[2] 1 Eiche Schulpadd
(53° 13′ 12,2″ N, 7° 48′ 17,5″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 015[2] 1 Rotbuche Poststraße 12
(53° 13′ 13,6″ N, 7° 45′ 39″ O)
Schönheit
ND-WST 016[2] 1 Eiche Nordloher Dorfstraße 45
(53° 10′ 48,6″ N, 7° 47′ 4,6″ O)
Schönheit, Eigenart
ND-WST 017[2] Vogelschutzgehölz Am Kanal 157
(53° 14′ 35,9″ N, 7° 46′ 58,1″ O)
Naturkunde
ND-WST 059[2] 3 Eichen auf dem Friedhof Apen
(53° 13′ 3,7″ N, 7° 48′ 21,3″ O)
Schönheit, Heimatkunde
ND-WST 060[2] Eichenallee Nordloher Dorfstraße 40
(53° 10′ 34″ N, 7° 46′ 41,8″ O)
Heimatkunde, Seltenheit
ND-WST 105[2] 4 Eichen Hauptstraße / Ecke Eschstraße
(53° 12′ 57,6″ N, 7° 44′ 40,3″ O)
Heimatkunde
ND-WST 130[2] 1 Linde Hauptstraße / Ecke Am Kanal
(53° 10′ 34,8″ N, 7° 45′ 59,6″ O)

Wegen mangelnder Standsicherheit aufgrund eines starken Pilzbefalles[3] Schutz 2016 aufgehoben[4]
Schönheit
ND-WST 131[2] 1 Eiche Lüttje Moorpadd
(53° 10′ 51″ N, 7° 45′ 26,6″ O)
Schönheit
ND-WST 133[2] 1 Eiche Hauptstraße 615
(53° 12′ 59,9″ N, 7° 45′ 6,6″ O)

Aufgrund eines Pilzbefalles[3] Schutz 2016 aufgehoben.[4]
Schönheit
ND-WST 134[2] 1 Blutbuche Südgeorgsfehner Straße / Ecke Unterm Esch
(53° 13′ 35,9″ N, 7° 44′ 52,6″ O)
Schönheit
ND-WST 137[2] 1 Eiche Stahlwerkstraße 118
(53° 14′ 24,7″ N, 7° 46′ 16,5″ O)
Schönheit
ND-WST 138[2] 1 Eiche Norderstraße
(53° 13′ 53,7″ N, 7° 47′ 53,4″ O)
Schönheit
ND-WST 139[2] 1 Rotbuche Eichenstraße
(53° 14′ 54,3″ N, 7° 47′ 59,8″ O)
Schönheit
ND-WST 140[2] Eichenallee Eichenstraße
(53° 14′ 55,2″ N, 7° 48′ 20,5″ O)
Schönheit, Heimatkunde
ND-WST 143[2] 1 Linde, 1 Kastanie und 1 Eiche auf dem Friedhof Apen
(53° 13′ 4,3″ N, 7° 48′ 20,9″ O)
Schönheit, Heimatkunde

Bad Zwischenahn

Im Gebiet der Einheitsgemeinde Bad Zwischenahn sind 28 Naturdenkmale verzeichnet.

Nummer Bezeichnung Ort, Lage Beschreibung Schutzzweck Bild
ND-WST 013[2] 1 Eiche Herrenholz
(53° 12′ 59,8″ N, 8° 1′ 48″ O)
Seltenheit
ND-WST 014[2] 3 Eichen Bloher Landstraße 32
(53° 9′ 34,9″ N, 8° 8′ 24,7″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 022[2] Eichenallee Eyhauser Allee 11
(53° 11′ 10,7″ N, 7° 59′ 18,2″ O)
Schönheit, Seltenheit, Heimatkunde
ND-WST 024[2] 1 Blutbuche Eyhauser Allee 11
(53° 11′ 15,5″ N, 7° 59′ 20,3″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 058[2] Ilexgruppe Langer Damm
(53° 10′ 22,4″ N, 7° 57′ 54,7″ O)
Eigenart, Seltenheit
ND-WST 066[2] 4 Eichen Auf dem Hohen Ufer
(53° 11′ 11,8″ N, 8° 0′ 24,5″ O)
Schönheit, Heimatkunde
ND-WST 068[2] 3 Eichen Auf dem Hohen Ufer 12
(53° 11′ 10,5″ N, 8° 0′ 27,6″ O)
Schönheit
ND-WST 069[2] 3 Eichen Auf dem Hohen Ufer 14
(53° 11′ 10″ N, 8° 0′ 28,5″ O)
Eigenart, Schönheit
ND-WST 070[2] 1 Eiche Auf dem Hohen Ufer 16
(53° 11′ 9,2″ N, 8° 0′ 29,4″ O)

Durch Windbruch gestürzt.[3] Schutz 2016 aufgehoben.[4]
Seltenheit
ND-WST 071[2] 4 Eichen Auf dem Hohen Ufer
(53° 11′ 8,4″ N, 8° 0′ 32,4″ O)
Eigenart, Schönheit
ND-WST 072[2] Eichengruppe Strandpark Auf dem Hohen Ufer
(53° 11′ 2,8″ N, 8° 0′ 42,7″ O)
Seltenheit, Eigenart
ND-WST 077[2] 1 Kastanie Peterstraße 8
(53° 11′ 8,5″ N, 8° 0′ 18,4″ O)
Seltenheit
ND-WST 078[2] 1 Eiche Lange Straße 1, 1a, 3a
(53° 11′ 11,8″ N, 8° 0′ 9,8″ O)
Seltenheit
ND-WST 079[2] 1 Eiche Eyhauser Allee 4
(53° 11′ 6″ N, 7° 59′ 38,4″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 081[2] 1 Eiche Kurpark Unter den Eichen
(53° 11′ 0,8″ N, 8° 1′ 6,4″ O)
Schönheit, Eigenart Eiche im September 2015
ND-WST 082[2] 1 Eiche Burgweg 5
(53° 11′ 0,9″ N, 8° 1′ 26″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 083[2] 1 Eiche Uferweg beim Minigolfplatz zur Brügge
(53° 11′ 21,1″ N, 8° 1′ 54,1″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 084[2] 1 Eiche Parkplatz beim Minigolfplatz zur Brügge
(53° 11′ 22,6″ N, 8° 1′ 57,2″ O)
Schönheit
ND-WST 086[2] 2 Eichen Deepe Riede 1
(53° 11′ 39,6″ N, 8° 2′ 7,3″ O)
Seltenheit, Eigenart
ND-WST 087[2] 1 Blitzeiche Auwiese 1
(53° 11′ 34,6″ N, 8° 2′ 12,1″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 090[2] 5 Eichen Wehrwisch
(53° 12′ 50,3″ N, 8° 0′ 49,8″ O)
Seltenheit, Eigenart
ND-WST 091[2] 1 Friedenseiche Marktplatz Am Brink
(53° 11′ 12,6″ N, 8° 0′ 14,8″ O)
Seltenheit Eiche im September 2015
ND-WST 104[2] 3 Eichen Am hohen Hagen
(53° 10′ 59,2″ N, 8° 0′ 56″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 108[2] 1 Amerikanische Eiche Weberweg 1
(53° 11′ 37,4″ N, 7° 59′ 8,7″ O)
Seltenheit, Schönheit
D-WST 109[5] Orchideenbestände Rostrup, ehemaliges Flugplatzgelände
(53° 12′ 24,1″ N, 7° 58′ 58,8″ O)
Seltenheit, Schönheit
ND-WST 113[2] 1 Eiche Alter Bogen
(53° 10′ 4,4″ N, 7° 58′ 15,3″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 144[2] 1 tausendjährige Linde Dreiberger Straße
(53° 12′ 50,4″ N, 8° 1′ 16,7″ O)
Eigenart, Seltenheit, Heimatkunde Linde im Mai 2022
ND-WST 145[2] 5-stämmige Buche Bachstelzenweg
(53° 12′ 8,5″ N, 8° 0′ 11,6″ O)
Eigenart, Seltenheit, Schönheit
ND-WST 146[4] 1 Eiche
(53° 9′ 51,6″ N, 8° 6′ 5″ O)
etwa 300 Jahre alte Eiche im Wold, nahe der Putthaaren Schönheit, Eigenart

Edewecht

Im Gebiet der Einheitsgemeinde Edewecht sind 5 Naturdenkmale verzeichnet.

Nummer Bezeichnung Ort, Lage Beschreibung Schutzzweck Bild
ND-WST 039[2] 1 Traueredeltanne Hauptstraße 39
(53° 7′ 53″ N, 7° 59′ 8,5″ O)
Seltenheit, Eigenart
ND-WST 040[2] 1 Trauerbuche Hauptstraße 39
(53° 7′ 53,8″ N, 7° 59′ 9″ O)
Heimatkunde, Schönheit
ND-WST 052[6] 1 großer Stein Regenrückhaltebecken nahe der Espergöhler Bäke
(53° 8′ 14,3″ N, 7° 59′ 23,6″ O)
Schönheit, Heimatkunde
ND-WST 126[2] 1 Eiche Schützenhofstraße 11
(53° 7′ 19,9″ N, 7° 58′ 26,2″ O)
Eigenart, Schönheit
ND-WST 127[2] 1 Eiche Schützenhofstraße 17
(53° 7′ 22,5″ N, 7° 58′ 22,9″ O)
Eigenart, Schönheit
ND-WST 129[2] Hochmoorkolk Barwischen Meer Jeddeloh II
(53° 4′ 29,3″ N, 8° 1′ 43,7″ O)

(Schutz 2012 aufgehoben)[5]
Seltenheit, Heimatkunde

Rastede

Im Gebiet der Einheitsgemeinde Rastede sind 23 Naturdenkmale verzeichnet.

Nummer Bezeichnung Ort, Lage Beschreibung Schutzzweck Bild
ND-WST 043[2] 1 Eiche Hakenstraße 77
(53° 13′ 27,2″ N, 8° 11′ 44,9″ O)
Schönheit
ND-WST 044[2] 1 Bergahorn Oldenburger Straße (Pastoreigarten)
(53° 14′ 43,2″ N, 8° 11′ 56,5″ O)
Schönheit, Eigenart
ND-WST 045[2] 1 Linde Oldenburger Straße 230
(53° 14′ 45,7″ N, 8° 11′ 57,7″ O)
Seltenheit
ND-WST 048[2] 1 Friedenseiche Friedhofsweg (Friedhof)
(53° 14′ 44,2″ N, 8° 12′ 2,3″ O)
Schönheit
ND-WST 049[2] 2 Eichen Peterstraße 14
(53° 14′ 45,5″ N, 8° 11′ 47,6″ O)

Wegen mangelnder Verkehrssicherheit[3] Schutz 2016 aufgehoben[4]
Seltenheit, Eigenart
ND-WST 092[2] 1 Eiche Leuchtenburger Straße 10
(53° 14′ 20,9″ N, 8° 10′ 36,6″ O)
Seltenheit, Eigenart
ND-WST 093[2] 1 Linde Park Hagen (Ellernteich)
(53° 14′ 45,5″ N, 8° 12′ 33,2″ O)
Heimatkunde
ND-WST 094[2] 1 Kastanie Park Hagen (Ellernteich)
(53° 14′ 40,4″ N, 8° 12′ 27,3″ O)
Heimatkunde
ND-WST 095[2] 1 Trauerrotbuche Verbindungspark.
(53° 14′ 33,4″ N, 8° 12′ 56,1″ O)

2013 im Sturm entwurzelt,[3] Schutz 2016 aufgehoben[4]
Seltenheit, Eigenart, Heimatkunde
ND-WST 096[2] 2 Pyramideneichen Verbindungspark
(53° 14′ 34,3″ N, 8° 12′ 56″ O)
Seltenheit, Eigenart, Heimatkunde
ND-WST 097[2] 7 Eichen Verbindungspark
(53° 14′ 32,5″ N, 8° 12′ 56,9″ O)
Seltenheit, Heimatkunde
ND-WST 098[2] 2 Eichen Verbindungspark
(53° 14′ 26,9″ N, 8° 12′ 58,7″ O)
Seltenheit, Heimatkunde
ND-WST 099[2] 1 Eiche Verbindungspark
(53° 14′ 30,1″ N, 8° 13′ 0,8″ O)
Seltenheit, Heimatkunde
ND-WST 100[2] 2 Eichen Verbindungspark
(53° 14′ 22,9″ N, 8° 12′ 53,3″ O)
Seltenheit, Heimatkunde
ND-WST 101[2] 2 Linden Park Hagen
(53° 14′ 7,6″ N, 8° 12′ 16,2″ O)
Seltenheit, Heimatkunde
ND-WST 102[2] Kastanienallee Verbindungspark
(53° 14′ 27,5″ N, 8° 12′ 52,2″ O)
Seltenheit, Eigenart, Heimatkunde
ND-WST 115[2] 1 Eiche Ringstraße
(53° 13′ 59,2″ N, 8° 14′ 48,1″ O)
Schönheit, Eigenart
ND-WST 116[2] 1 Buche Hankhauser Weg 46
(53° 13′ 48,4″ N, 8° 15′ 9,5″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 118[2] Eichenallee Hankhausen, Emsoldstraße / Loyer Kirchweg
(53° 14′ 7,4″ N, 8° 13′ 15,6″ O)
Seltenheit, Schönheit
ND-WST 119[2] 1 Eiche Bachstraße / Schützenhofstraße
(53° 15′ 10,3″ N, 8° 12′ 18,1″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 120[2] 1 Eiche Am Stratjebusch 60
(53° 14′ 8,3″ N, 8° 11′ 11,4″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 121[2] Eichenallee Hakenstraße 77
(53° 13′ 26,3″ N, 8° 11′ 48″ O)
Seltenheit, Schönheit
ND-WST 123[2] 1 Linde (zweistämmig) Hakenstraße 77
(53° 13′ 26,3″ N, 8° 11′ 42,5″ O)
Seltenheit, Schönheit
ND-WST 124[2] 1 Rotbuche Hakenstraße 77
(53° 13′ 26,8″ N, 8° 11′ 42,7″ O)
Schönheit
ND-WST 125[2] 1 Eiche Alt Ipweger Weg 26
(53° 12′ 21,6″ N, 8° 15′ 51,4″ O)
Schönheit

Westerstede

Im Gebiet der Stadt Westerstede sind 17 Naturdenkmale verzeichnet.

Nummer Bezeichnung Ort, Lage Beschreibung Schutzzweck Bild
ND-WST 002[2] 1 Blutbuche Pastorenpadd 5
(53° 15′ 16,9″ N, 7° 55′ 26,2″ O)
Schönheit, Heimatkunde
ND-WST 006[2] 1 Eiche Thalenweide
(53° 15′ 24,1″ N, 7° 55′ 31,8″ O)
Schönheit, Seltenheit, Heimatkunde, Eigenart 1 Eiche
ND-WST 025[2] Vogelschutzgehölz Fröbelstraße südöstlich Kleine Norderbäke
(53° 15′ 37,1″ N, 7° 55′ 21,9″ O)
Heimatkunde, Seltenheit
ND-WST 026[2] 1 Eiche Wilhelm-Geiler Straße 6
(53° 15′ 13,2″ N, 7° 55′ 43,5″ O)
Seltenheit, Schönheit
ND-WST 032[2] 1 Linde Wilhelm-Geiler Straße 1
(53° 15′ 13,6″ N, 7° 55′ 40,3″ O)
Seltenheit, Eigenart, Schönheit
ND-WST 033[2] 1 Eiche Wilhelm-Geiler Straße 12
(53° 15′ 12,7″ N, 7° 55′ 48,3″ O)
Schönheit, Seltenheit
ND-WST 034[2] 1 Eiche Grüne Straße 9
(53° 15′ 18,7″ N, 7° 55′ 17″ O)
Seltenheit, Schönheit, Heimatkunde
ND-WST 035[2] 1 Eiche Am Schnapp
(53° 16′ 31,6″ N, 7° 53′ 43,3″ O)
Heimatkunde
ND-WST 036[2] 1 Eiche Göhlen
(53° 12′ 13,5″ N, 7° 54′ 6,2″ O)
Seltenheit, Schönheit, Eigenart
ND-WST 053[2] 1 Eiche Kuhlenstraße 20
(53° 15′ 14″ N, 7° 55′ 27,7″ O)
Eigenart, Schönheit, Heimatkunde
ND-WST 055[2] 2 Eiben, 1 Esche, 1 Ahorn Wilhelm-Geiler Straße 11
(53° 15′ 10,4″ N, 7° 55′ 46,5″ O)
Schönheit
ND-WST 057[2] 1 Blutbuche Schillerstraße 4
(53° 15′ 15,8″ N, 7° 55′ 45″ O)
Seltenheit, Schönheit
ND-WST 062[2] 1 Blutbuche Am Esch – Friedhof
(53° 15′ 34,9″ N, 7° 55′ 47,9″ O)
Schönheit, Heimatkunde
ND-WST 063[2] 1 Eiche Zum Burnkamp 9
(53° 16′ 7,7″ N, 7° 53′ 38,4″ O)
Seltenheit, Schönheit, Heimatkunde
ND-WST 064[2] 1 Eiche Stellhorner Straße
(53° 14′ 26,9″ N, 7° 58′ 21,7″ O)
Heimatkunde
ND-WST 111[2] 1 Eiche Bahnhofstraße 5a
(53° 15′ 19,1″ N, 7° 55′ 51,1″ O)
Seltenheit, Schönheit

Wiefelstede

Im Gebiet der Einheitsgemeinde Wiefelstede sind 3 Naturdenkmale verzeichnet.

Nummer Bezeichnung Ort, Lage Beschreibung Schutzzweck Bild
ND-WST 018[2] 2 Linden Kirchstraße 6
(53° 15′ 21,6″ N, 8° 6′ 50,4″ O)
Heimatkunde 2 Linden in der Kirchstraße
ND-WST 019[2] 1 Eiche Zwischenahner Straße 6
(53° 13′ 15,6″ N, 8° 3′ 46,8″ O)
Seltenheit
ND-WST 020[2] 1 Eiche Amselstraße (Spielplatz)
(53° 15′ 16,2″ N, 8° 6′ 36″ O)
Eigenart, Seltenheit, Heimatkunde

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Anzahl der Naturdenkmale im Zuständigkeitsbereich der Unteren Naturschutzbehörden (Stand: 31.12.2017) auf nlwkn.niedersachsen.de (abgerufen am 30. April 2018)
  2. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb bc bd be bf bg bh bi bj bk bl bm bn bo bp bq br bs bt bu bv bw bx by bz ca cb cc cd ce cf cg ch ci cj ck cl cm cn co cp Verordnung zur Sicherung von Bäumen und sonstigen Naturschöpfungen als Naturdenkmale im Landkreis Ammerland PDF (388 kB; abgerufen am 27. April 2019)
  3. a b c d e Zweite Nachtragsverordnung zur Sicherung von Bäumen und sonstigen Naturschöpfungen als Naturdenkmale im Landkreis Ammerland – Sachverhalt (Memento vom 1. Mai 2018 im Internet Archive), abgerufen am 30. April 2018
  4. a b c d e f 2. Nachtragsverordnung zur Sicherung von Bäumen und sonstigen Naturschöpfungen als Naturdenkmale im Landkreis Ammerland vom 08.12.2016 PDF (426 kB; abgerufen am 13. Juni 2022)
  5. a b 1. Nachtragsverordnung zur Sicherung von Bäumen und sonstigen Naturschöpfungen als Naturdenkmale im Landkreis Ammerland vom 12.07.2012 PDF (405 kB; abgerufen am 27. April 2019)
  6. Verordnung über den Schutz von Findlingen im Landkreis Ammerland, mit Anlage 1. (veröffentlicht im Amtsblatt für den Landkreis Ammerland Nr. 30 vom 12. August 2011)