Harmstorf

Wappen Deutschlandkarte

Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Harburg
Samtgemeinde: Jesteburg
Höhe: 15 m ü. NHN
Fläche: 5,99 km2
Einwohner: 825 (31. Dez. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 138 Einwohner je km2
Postleitzahl: 21228
Vorwahl: 04105
Kfz-Kennzeichen: WL
Gemeindeschlüssel: 03 3 53 017
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Schulstraße 1
21228 Harmstorf
Website: www.jesteburg-online.de
Bürgermeister: Andreas Maack (FWG)
Lage der Gemeinde Harmstorf im Landkreis Harburg
Königsmoor Otter Welle Tostedt Wistedt Tostedt Handeloh Undeloh Dohren Heidenau Dohren Kakenstorf Drestedt Wenzendorf Halvesbostel Regesbostel Moisburg Hollenstedt Appel Neu Wulmstorf Rosengarten Buchholz in der Nordheide Egestorf Hanstedt Jesteburg Asendorf Marxen Harmstorf Bendestorf Brackel Seevetal Landkreis Harburg Niedersachsen Landkreis Rotenburg (Wümme) Landkreis Heidekreis Landkreis Lüneburg Landkreis Stade Freie und Hansestadt Hamburg Schleswig-Holstein Gödenstorf Eyendorf Vierhöfen Garlstorf Salzhausen Toppenstedt Wulfsen Garstedt Stelle Tespe Marschacht Drage WinsenKarte
Über dieses Bild

Harmstorf ist eine Gemeinde im Landkreis Harburg in Niedersachsen. Sie gehört der Samtgemeinde Jesteburg an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Jesteburg hat.

Geografie

Harmstorf liegt nördlich des Naturparks Lüneburger Heide und südlich der Elbe in den östlichen Ausläufern der Harburger Berge. Der Fluss Seeve bildet auf einigen Kilometern die östliche Gemeindegrenze. Harmstorf grenzt im Uhrzeigersinn an Seevetal, Bendestorf und Rosengarten.

Die Landesgrenze zur Freien und Hansestadt Hamburg liegt rund sieben Kilometer nördlich von Harmstorf, die Hamburger Innenstadt ist etwa 23 Kilometer entfernt. Die Entfernung zur Kreisstadt Winsen beträgt rund 15 Kilometer in östlicher Richtung, die Hansestadt Lüneburg ist etwa 30 Kilometer von Harmstorf entfernt.

Geschichte

Die Gemeinde soll erstmals um das Jahr 1000 im Zusammenhang mit einer Fluchtburg des Stiftes Ramelsloh erwähnt worden sein. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Harmstorf ab dem 16. Jahrhundert als Herimannestorpe, später Hermsdorff.

Im 19. Jahrhundert befanden sich in Harmstorf die Höfe von neun Kötnern, hinzu kamen elf Abbauern. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich Harmstorf zu einem von Wohnbebauung geprägten Ort.[2]

Politik

Gemeinderat

Gemeinderatswahl 2021
Wahlbeteiligung: 65,1 % (+2,1 %p)
 %
80
70
60
50
40
30
20
10
0
74,1 %
(+1,1 %p)
16,7 %
(−3,4 %p)
n. k. %
(−6,9 %p)
9,2 %
(n. k. %p)
2016

2021

Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a Freie Wählergemeinschaft Harmstorf

Der Gemeinderat von Harmstorf setzt sich aus neun Ratsmitgliedern zusammen.[3]

(Stand: Kommunalwahl am 12. September 2021)

Bürgermeister

Der ehrenamtliche Bürgermeister Andreas Maack wurde am 9. September 2001 gewählt.

Wappen

Blasonierung: „Das Wappen ist wellenförmig schräg geteilt. Oben sind drei silberne Pferdeköpfe auf grünem Grund, unten ein blauer Schild schräg überlegt mit einem gestürzten silbernen Schwert auf goldenem Grund abgebildet.“

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Die Autobahnen A1 und A7 führen nördlich bzw. östlich um das Gemeindegebiet herum. Durch Harmstorf führt die L213 (Hamburg – Egestorf). Der Flughafen Hamburg liegt rund 30 Kilometer nördlich von Harmstorf. Der Ort hat selbst keinen Anschluss an den Schienenverkehr. Die nächsten Bahnhöfe befinden sich in Klecken, Hittfeld und Maschen.

Einzelnachweise

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle A100001G: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2021 (Hilfe dazu).
  2. Jesteburg: Grußwort Gemeinde Harmstorf. Abgerufen am 25. April 2020.
  3. Recherche – Kommunalpolitiker (heute). Abgerufen am 17. Mai 2022.

Weblinks