Bigfoot – Die Legende lebt!

Film
Deutscher Titel Bigfoot – Die Legende lebt!
Originaltitel Bigfoot
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2012
Länge 85 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
Stab
Regie Bruce Davison
Drehbuch Brian Brinkman,
Micho Rutare
Produktion David Michael Latt
Musik Chris Ridenhour
Kamera Alexander Yellen
Schnitt Rob Pallatina
Besetzung

Bigfoot – Die Legende lebt! (Original- und Alternativtitel: Bigfoot) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Bruce Davison aus dem Jahr 2012. Der Fernsehfilm stammt von der Produktionsfirma The Asylum und wurde für den US-amerikanischen Fernsehsender Syfy gedreht.

Handlung

In Deadwood, South Dakota nahe dem Mount Rushmore National Memorial existieren Gerüchte über die legendäre Figur Bigfoot. Der findige Radiomoderator Harley Henderson plant ein Rockkonzert mit 1980er-Jahre Rock- und Pop und lässt dafür Teile des Nationalparks abholzen. Dagegen wiederum protestiert sein ehemaliger Bandkumpane Simon Quint, der nun als Naturschutz-Aktivist bekannt ist. Harley täuscht Simon, in dem er diesen einen Auftritt auf dem Festival zusichert, bei dem er sein Anliegen vortragen könnte. Während des zweiten Songs schaltet er ihn jedoch auf stumm und lässt stattdessen Alice Cooper auftreten. Der Hard-Rock macht den etwa fünf Meter großen Bigfoot wild. Er zerstört das Festivalgelände und tötet die Zuschauer und auch Alice Cooper.

Anschließend wird die Nationalgarde alarmiert. Harley macht sich jedoch auf, um die Kreatur selbst zu fangen und engagiert ein Söldnerteam. Auch Simon ist hinter Bigfoot her. Er will der Kreatur helfen und es betäuben.

Nach einer Reihe von Todesfällen kommt es schließlich am Mount Rushmore National Memorial zum Showdown. Harley und Quint verprügeln sich auf der Bergspitze. Bei einem Luftangriff stürzen sie zusammen mit dem Monster in die Tiefe und sterben.

Ein Jahr später eröffnet Bürgermeister Tom Gillis sowohl das wiederaufgebaute Monument sowie eine Statue der beiden Streithähne.

Hintergrund

Der Film wurde am 30. Juni 2012 auf dem Sender Syfy in den Vereinigten Staaten ausgestrahlt und später auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht. In Deutschland ist der Film von der FSK ab 12 Jahren freigegeben worden. Da das Trailermaterial der Bildträger jedoch ab 16 Jahren freigegeben war, erhielten DVD- und Blu-Ray ebenfalls eine Freigabe ab 16 Jahren.[2]

Kritiken

Wie bei den meisten Werken der Produktionsfirma The Asylum handelt es sich um einen Trashfilm, der mit einem geringen Budget entstand. Dementsprechend wurde er von der Kritik weitestgehend ignoriert.

Trivia

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Freigabebescheinigung für Bigfoot – Die Legende lebt! Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, September 2012 (PDF; Prüf­nummer: 134 557 V).
  2. Bigfoot - Die Legende lebt! (2012) (Schnittberichte.com). In: Schnittberichte.com. Abgerufen am 23. März 2020.
  3. Bigfoot – Die Legende lebt! in der Online-Filmdatenbank. Abgerufen am 23. März 2020