Segler-Verein Braunschweig

SVBS
Name Segler-Verein Braunschweig e. V.
Vereinsfarben rot-weiß
Gegründet 28. Februar 1968
Gründungsort Braunschweig
Vereinssitz Braunschweig
Mitglieder 411
Abteilungen Binnensegler, Seesegler, Paddler,
Kinder- und Jugendsegeln, Inklusionssport
Vorsitzender vakant
Homepage www.svbsev.de

Der Segler-Verein Braunschweig e. V. ist ein gemeinnütziger Wassersportverein mit Sitz am Südsee in Braunschweig.

Geschichte

Der Verein wurde am 28. Februar 1968 gegründet. Der Segler-Verein Braunschweig zählt zu den größten Segler-Vereinen Niedersachsens und hat über 400 Mitglieder.

Im Jahr 2013 wurde der Segler-Verein Braunschweig auf der Hanseboot als Segler-Verein des Jahres ausgezeichnet[1] und damit für seine überregional bedeutsame Jugendarbeit in der Ausbildung des Segelsports gewürdigt. Im Jahr 2021 wurde der Verein erneut zum Segler-Verein des Jahres gewählt, für die Bemühungen um die Kinder- und Jugendarbeit aber auch für das Engagement des Segelns für Menschen mit geistiger Behinderung.[2]

Seit 1974 pflegt der Segler-Verein Braunschweig eine enge Kooperation mit der Segelgruppe der Technischen Universität Braunschweig. Diese Kooperation reicht von der gemeinsamen Nutzung des Vereinsgeländes über gemeinschaftliche Trainingsaktivitäten bis hin zu Regattakooperationen, die auf nationaler und internationaler Ebene in unterschiedlichen Bootsklassen vertreten sind.

Seit Juni 2019 betreibt der Verein ein langfristiges Projekt mit der Evangelischen Stiftung Neuerkerode, in dem Menschen mit geistiger und multipler Behinderung das Segeln erlernen. Fernziel ist die Teilnahme an den Special Olympics 2023 in Berlin.[3] Der Norddeutsche Rundfunk berichtete im Oktober 2019 über das Projekt.[4] Seit 2021 ist der Segler-Verein Braunschweig Stützpunkt von Special Olympics Niedersachsen (SOND)[5].

Gemeinsam mit dem Institut für Architekturbezogene Kunst (IAK) der Technischen Universität Braunschweig war der Verein in Juni und Juli 2019 Ausrichter des Kunstprojekts "Südseeinseln" auf dem Braunschweiger Südsee[6][7].

Mitgliedschaften

Der Segler-Verein Braunschweig ist Mitglied in folgenden Vereinen und Verbänden:

Sparten

In dem Verein sind folgende Sparten vertreten:

  • Binnensegler
  • Seesegler
  • Kinder- und Jugendsegeln
  • Paddler ("Südseedrachen", Drachenboot, Stand-Up-Paddling SUP)
  • Segeln für Menschen mit geistiger Behinderung (inklusiv)

Ausbildung

Das Ausbildungsangebot des Vereins umfasst folgende Kurse:

Regatten

Neben verereinsinternen Regatten ist insbesondere die Kinder- und Jugendabteilung Ausrichter und auch Teilnehmer (national und international) an Segel-Regatten, die hierbei bevorzugten Bootsklassen sind Opti, Laser und 420er.

Am Braunschweiger Südsee wird jährlich der Opti-Löwencup ausgesegelt, an dem sich überregional auch weitere Segelvereine beteiligen. Der Opti-Löwencup ist eine Regatta des Torsten-Muschkeit-Pokals, an dem u. a. die Seglervereine Wolfsburg (Allersee), Gifhorn, Salzgitter und Altwarmbüchen als Ausrichter beteiligt sind.

Die Paddler-Sparte des Vereins (Südsee-Drachen) nimmt überregional an Paddel-Wettbewerben teil.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Segler-Verein Braunschweig als "Verein des Jahres" 2013 ausgezeichnet. In: Deutscher Segler-Verband. 29. Oktober 2013 (dsv.org [abgerufen am 24. Januar 2018]).
  2. SVBS ist Verein des Jahres. In: Segler-Zeitung. März 2021, S. 81.
  3. Inklusives Segel-Projekt auf dem Südsee gestartet. Abgerufen am 25. Juni 2019.
  4. NDR: Braunschweiger Projekt: So geht inklusives Segeln. Abgerufen am 9. November 2019.
  5. Inklusive Vorzeigeprojekte in Braunschweig und Hamburg. Sail24.com, abgerufen am 16. März 2021.
  6. Südseeinseln. In: TU Braunschweig | Blogs. Abgerufen am 25. Juni 2019.
  7. Der Braunschweiger Südsee bekommt fünf Inseln. In: Braunschweiger Zeitung. 19. Juni 2019, abgerufen am 25. Juni 2019.