Marco Ehrenfried

Marco Ehrenfried (* 23. November 1991 in Schwäbisch Hall) ist ein ehemaliger deutscher Footballspieler.

Laufbahn

Die Anfänge von Ehrenfrieds Footballkarriere vollzogen sich im Alter von zehn Jahren.[1] Er verließ die Schwäbisch Hall Unicorns 2012 und spielte von 2012 bis 2014 bei den Mannheim Bandits in der GFL, ehe er nach Schwäbisch Hall zurückkam.[2]

Ehrenfried, der an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Geschichte und Sport für das Lehramt studierte,[3] wurde mit den Schwäbisch Hall Unicorns 2014, 2015 und 2016 deutscher Vizemeister (jeweils Endspielniederlagen gegen die Braunschweig Lions).[4] 2017 und 2018 gewann er mit der Mannschaft dann den deutschen Meistertitel,[5] das gelang jeweils in niederlagenlosen Spielzeiten.[2] 2015 stand er mit Schwäbisch Hall im Eurobowl, dort verlor man ebenfalls gegen Braunschweig.[6] Mit der deutschen Nationalmannschaft gewann er 2014 die Europameisterschaft.[7]

Anfang November 2018 gab Ehrenfried seinen Entschluss bekannt, sich aus dem Leistungsfootball zurückzuziehen, um sich seiner Zukunft im Lehrerberuf zu widmen.[2]

Einzelnachweise

  1. a b Südwest Presse Online-Dienste GmbH: Haller Quarterback Marco Ehrenfried führt Deutschland zum Sieg gegen Schweden. 5. Juni 2014, abgerufen am 4. Februar 2020.
  2. a b c Axel Streich: Marco Ehrenfried tritt einen Schritt zurück. Abgerufen am 4. Februar 2020 (deutsch).
  3. Warum der deutsche Tom Brady lieber Geschichtslehrer wird. Abgerufen am 4. Februar 2020.
  4. German Bowl Sieger – German Bowl XLII. Abgerufen am 4. Februar 2020.
  5. End of an era: Schwäbisch Hall Unicorns championship QB Marco Ehrenfried stepping away from football. 5. November 2018, abgerufen am 4. Februar 2020 (amerikanisches Englisch).
  6. Braunschweig New Yorker Lions Claim EUROBOWL XXIX Title. 22. Juni 2015, abgerufen am 4. Februar 2020 (amerikanisches Englisch).
  7. EM 2014. In: football-history.de. Abgerufen am 1. Februar 2020.