Lammer Holz

Naturschutzgebiet Lammer Holz

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Lammer Holz

Lage östlich von Lehndorf im niedersächsischen Landkreis Braunschweig
Fläche 25,0 ha
Kennung NSG BR 072
WDPA-ID 164330
Geographische Lage 52° 17′ N, 10° 27′ O
Lammer Holz (Niedersachsen)
Meereshöhe von 75 m bis 83 m
Einrichtungsdatum 29.11.1985
Verwaltung NLWKN

Das Lammer Holz ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Stadt Braunschweig.

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG BR 072 ist 25 Hektar groß. Es grenzt im Westen und Süden an das Landschaftsschutzgebiet „Lammer Bruch“ sowie im Südosten und Nordosten an das Landschaftsschutzgebiet „von Pawelsches Holz, Ölper Holz und Der Lammer Busch“. Das Gebiet steht seit dem 2. Januar 1986 unter Naturschutz. Zuständige untere Naturschutzbehörde ist die Stadt Braunschweig.

Das Naturschutzgebiet liegt im Westen Braunschweigs im Stadtbezirk Lehndorf-Watenbüttel zwischen den Stadtteilen Kanzlerfeld, Lehndorf und Lamme. Es stellt ein Waldgebiet in einem schmalen Niederungsbereich unter Schutz, der überwiegend aus Bruchwald und auwaldartigen Baumbeständen auf feuchten Standorten gebildet wird. Der Wald ist frei von Nutzungen und soll sich zu einem Naturwald entwickeln.

Das Gebiet grenzt überwiegend an landwirtschaftliche Nutzflächen. Im Norden grenzt es stellenweise an weitere Waldflächen, im Südosten an die Wohnbebauung von Lehndorf.

Im Naturschutzgebiet sind Reste der Braunschweiger Landwehr erhalten.

Weblinks