Heimbs Kaffee

Heimbs Kaffee
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 10. Januar 1880
Sitz Braunschweig
Leitung Jörg Bieß
Website www.heimbs.de
Die Firma Heimbs am Rebenring in Braunschweig

Heimbs Kaffee ist eine Kaffeerösterei in Braunschweig. Das im Jahr 1880 von Ferdinand Eichhorn (1853–1934) als „Spezialgeschäft in Kaffee und Thee“ gegründete Unternehmen ist auf den Bedarf von Caféhäusern und Konditoreien spezialisiert und gehört heute zu den zehn größten und ältesten Kaffeeherstellern Deutschlands. Die Rösterei produziert darüber hinaus Espressoqualitäten, Teeprodukte und Trinkschokoladen.

Geschichte

Am 10. Januar 1880 gründete Eichhorn das Unternehmen am Steinweg 10 () mit einem Lagerbestand von sechzig Sack Kaffee. Seit 1887 röstete Eichhorn seinen Kaffee selbst und beteiligte sich 1894 an einer Dampfrösterei. Mit einer deutlich verringerten Röstzeit war eine erhebliche Qualitätsverbesserung verbunden.

Am 8. Dezember 1920 wurde Carl Heimbs (1878–1972) Teilhaber der Firma. Nach dem Tod Eichhorns im Jahr 1934 firmierte das Unternehmen als „Heimbs Kaffee“.[1] Da die Firmengebäude auf dem Steinweg während eines schweren Bombenangriffs am 15. Oktober 1944 vollständig zerstört wurden, wurde der Sitz der Firma 1950 auf den Rebenring verlegt. 1954 wurde das sogenannte Aerotherm Röstverfahren entwickelt.[2]

Seit 1986 ist Heimbs Teil des Dallmayr-Konzerns.[3]

Literatur

  • Peter Albrecht: Braunschweig und der Kaffee. Die Geschichte des Röstkaffeemarktes von den Anfängen bis in unsere Tage. (= Braunschweiger Werkstücke, Reihe A, Band 60, 119 der ganzen Reihe), Veröffentlichung aus dem Stadtarchiv und der Stadtbibliothek, Wallstein, Göttingen 2018, ISBN 978-3-8353-3350-5.
  • Gerd Biegel: Von Kaffee Eichhorn zu Heimbs-Kaffee: 1880–2005. 125 Jahre Heimbs-Kaffee. 125 Jahre braunschweigische Kaffeegeschichte im Spiegel von Presse und Werbung. Braunschweigisches Landesmuseum, Braunschweig 2005, ISBN 3-927939-74-9.
  • E. Günter Stammnitz: Vom guten Kaffee. Heimbs und Sohn, Braunschweig 1954, OCLC 74884952.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Website des Unternehmens (Memento des Originals vom 29. Januar 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 14. September 2015.
  2. Heimbs Kaffee auf der Website der Stadt Braunschweig, abgerufen am 14. September 2015.
  3. Anita Pöhlig: Heimbs-Kaffee deutschlandweit in aller Munde. Die Welt, 23. Mai 2005, abgerufen am 14. September 2015.