European Football League 2016

Die European Football League 2016 war die 30. Saison der European Football League. Sie begann am 9. April 2016 mit den Gruppenspielen und endete am 11. Juni 2016 mit dem EFL-Bowl III.

Teilnehmer

Das Teilnehmerfeld der EFL 2016 führte Titelverteidiger Kiel Baltic Hurricanes an.[1] Wie Kiel waren die Badalona Dracs als spanischer Vertreter bereits zum dritten Mal in Folge dabei. Dazu kamen die Amsterdam Crusaders, die ebenfalls im Vorjahr im Teilnehmerfeld waren. Neu dabei waren die Thonon Black Panthers aus Frankreich, die in den vergangenen beiden Spielzeiten an der IFAF Europe Champions League teilnahmen. Ebenfalls neu im Wettbewerb waren nach dem Rückzug der Allgäu Comets[2] die Hamburg Huskies[3] und GFL-Aufsteiger Frankfurt Universe. Für beide Teams war es die erste Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb. Damit waren, wie schon in den ersten beiden Jahren nach der Restrukturierung der EFL, drei deutsche Teams am Start.

Gruppenphase

Gruppe A

Titelverteidiger Kiel verlor das Auftaktspiel etwas überraschend in Overtime und musste dadurch nach dem Sieg in Hamburg auf deren „Schützenhilfe“ hoffen. Die Huskies ihrerseits hätten noch eine theoretische Minimalchance auf den Finaleinzug gehabt, wenn sie in Amsterdam mit über fünfzig Punkten Unterschied gewonnen hätten. Letztlich gelang es den ersatzgeschwächten Hamburgern, denen der starting Quarterback fehlte jedoch nicht Amsterdam zu besiegen und so schied der zweimalige Titelverteidiger Kiel bereits in der Gruppenphase aus.

Verein Sp Punkte TD Diff.
1.  Amsterdam Crusaders 2 4:0 95:43 +52
2. Deutschland Kiel Baltic Hurricanes 2 2:2 85:64 +21
3. Deutschland Hamburg Huskies 2 0:4 52:125 −73
Kiel
9. April
16:00 Uhr
Kiel Baltic Hurricanes
Deutschland
24 : 31
Amsterdam Crusaders
Niederlande
Kilia-Stadion
Zuschauer: 2.460
(0:0, 7:16, 7:0, 10:8)
OT: 0:7
Spielbericht
Hamburg
23. April
16:00 Uhr
Hamburg Huskies
Deutschland
33 : 61
Kiel Baltic Hurricanes
Deutschland
Stadion Hammer Park
Zuschauer: 1.481
(6:7, 7:16, 14:10, 6:28)
Spielbericht
Amsterdam
7. Mai
15:00 Uhr
Amsterdam Crusaders
Niederlande
64 : 19
Hamburg Huskies
Deutschland
Sportpark Sloten Zuid
Zuschauer: 1.500
(7:6, 21:13, 15:0, 21:0)
Spielbericht

Gruppe B

Frankfurt Universe gelang im ersten Europapokalspiel der Vereinsgeschichte ein deutlicher Auswärtssieg gegen Thonon. Da sich Barcelona ebenfalls gegen Thonon durchsetzen konnte, kam es in der letzten Begegnung zum Entscheidungsspiel um den Einzug in den EFL Bowl. Frankfurt hatte keine größeren Probleme, dieses Spiel für sich zu entscheiden und zog somit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in ein Finale ein.

Verein Sp Punkte TD Diff.
1. Deutschland Frankfurt Universe 2 4:0 97:70 +90
2.  Badalona Dracs 2 2:2 53:90 −37
3.  Thonon Black Panthers 2 0:4 41:94 −53
Badalona
19. März
17:00 Uhr
Badalona Dracs
Spanien
46 : 41
Thonon Black Panthers
Frankreich
Camp Municipal de Badalona
(18:0, 6:7, 15:15, 7:19)
Spielbericht
Thonon-les-Bains
7. Mai
18:00 Uhr
Thonon Black Panthers
Frankreich
0 : 48
Frankfurt Universe
Deutschland
Stade Joseph-Moynat
(0:19, 0:20, 0:6, 0:3)
Spielbericht
Frankfurt am Main
28. Mai
19:00 Uhr
Frankfurt Universe
Deutschland
49 : 7
Badalona Dracs
Spanien
Frankfurter Volksbank Stadion
(7:0, 28:0, 7:0, 7:7)

EFL-Bowl

Nach dem letzten Gruppenspiel wurde die Ausrichtung des EFL Bowl III an das Team aus Frankfurt vergeben.[4] Das Spiel fand am 11. Juni vor 6.056 Zuschauer im Frankfurter Volksbank Stadion statt und endete mit einem 35:21-Sieg des Gastgebers.[5] Durch den Erfolg der Frankfurter ging auch der dritte EFL-Bowl nach Deutschland. Für Universe war es der erste internationale Titel.

EFL-Bowl III
Frankfurt am Main
11. Juni 2016
19:00 Uhr
Coats of arms of None.svg Frankfurt Universe
Deutschland
35 : 21
Amsterdam Crusaders
Niederlande
Amsterdam Crusaders logo.svg Frankfurter Volksbank Stadion
Zuschauer: 6.056
(13:14, 9:0, 13:0, 0:7)
Spielbericht

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Roger Kelly: European Football League Tournament Teams Set To Go. In: americanfootballinternational.com. 8. November 2015, abgerufen am 15. November 2015 (englisch).
  2. EFL 2016 ohne Comets. In: football-aktuell.de. 21. Dezember 2015, abgerufen am 25. Februar 2016.
  3. Huskies starten im Europapokal. In: gohuskies.de. 22. Januar 2016, abgerufen am 12. Februar 2016.
  4. Frankfurt zieht ins Finale ein und richtet EFL-Bowl aus. In: eurobowl.info. AFVD, 29. Mai 2016, abgerufen am 30. Mai 2016.
  5. Samsung Frankfurt Universe ist EFL-Champion. (Nicht mehr online verfügbar.) Samsung Frankfurt Universe, 11. Juni 2016, archiviert vom Original am 2. Dezember 2016; abgerufen am 23. November 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.