Bürgerstiftung Braunschweig

Bürgerstiftung Braunschweig
Logo der Bürgerstiftung Braunschweig
Rechtsform: Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Zweck: Engagement für Braunschweig mit 7 Stiftungszwecken
Vorsitz: Günther Knorr[1]
Geschäftsführung: Susanne Hauswaldt
Bestehen: seit 2003
Stifter: 221 (Stand: November 2019)
Stiftungskapital: ~ 4,14 Mio. € (2019)

~ 16,47 Mio. €, inkl. Treuhandstiftungen und rechtlich selbstständigen Stiftungen (2019)

Mitarbeiterzahl: 10 hauptamtlich Mitarbeitende, rund 450 Ehrenamtliche
Sitz: Braunschweig
Website: Bürgerstiftung Braunschweig

Die Bürgerstiftung Braunschweig wurde am 18. September 2003 im Zuge eines Festaktes in der Dornse des Braunschweiger Altstadtrathauses gegründet. Ihr Entstehen war maßgeblich durch einen Vortrag des damaligen niedersächsischen Justizministers Christian Pfeiffer im August 2002 gefördert worden.

Unter dem Motto „Mitdenken – Mittragen – Mitgestalten“ will die Stiftung insbesondere soziale und kulturelle Aktivitäten fördern. Über die reine Förderung hinaus tritt sie auch als Projektbetreiberin in Erscheinung. Im Jahr 2019 wurden mehr als 130 Projekte gefördert. Das aufwändigste Projekt ist dabei „Auf dem Weg zum Buch – Leseförderung an Braunschweiger Schulen und Kitas“, das bereits rund 70 Einrichtungen in Braunschweig erreicht und in dem regelmäßig 150 ehrenamtliche LesePaten im Einsatz sind.

Einschließlich der von ihr verwalteten Treuhandstiftungen und rechtlich selbstständigen Stiftungen beträgt das Stiftungskapital rund 16,47 Mio. Euro (Dezember 2019). In Projekte wurden im Jahr 2019 703.581 Euro investiert.

Die Stiftung ist Unterzeichnerin der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.[2]

Seit April 2015 trägt die Stiftung das Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung und seit 2004 das Gütesiegels des Arbeitskreises Bürgerstiftungen.

Bürger-Brunch

Einer breiten Braunschweiger Öffentlichkeit ist die Stiftung durch die Ausrichtung des Braunschweiger Bürger-Brunchs bekannt: In den Jahren 2005, 2007, 2009, 2011, 2013 und 2016 wurden jeweils bis zu 1.000 Bierzeltgarnituren in der Altstadt aufgestellt. Diese Tische wurden an Bürger vermietet, die dort brunchten. Begleitend fanden sich gastronomische Stände sowie Bühnen mit Musik- und Unterhaltungsprogramm. Der Erlös der erfolgreichen Veranstaltung kam der Bürgerstiftung zugute.

Auszeichnungen

Für den Braunschweiger Bürger-Brunch 2005 wurde beim Kompass-Wettbewerb für Stiftungskommunikation 2006 des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen der erste Preis vergeben.[3] Für ihr Pilotprojekt „Integrationsförderung von Migrantenkindern in Grundschulen“ erhielt sie beim Förderpreis 2007 der Aktiven Bürgerschaft e. V. einen zweiten Preis. Der Preis wurde vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler persönlich überreicht.[4] Für das Pilotprojekt „Zweisprachiges Lesen“ erhielt die Bürgerstiftung am 27. Oktober 2010 den 3. Preis des Wettbewerbs „Engagement hat (s)einen Preis“ in Höhe von 7.000 Euro.[5] Die „Allianz für Bürgersinn“ hat das Projekt „Jung und engagiert“ im Herbst 2011 als eines von zehn Projekten bundesweit mit einem Preisgeld von 5.000 Euro bedacht. Im November 2012 erhielt die Stiftung erneut den Kompass – Preis für gute Stiftungskommunikation. Ausgezeichnet wurde der Jahresbericht 2011.[6] Am 4. Oktober 2013 erhielten Ulrich E. Deissner und Karin Heidemann-Thien das Bundesverdienstkreuz aus den Händen von Bundespräsident Joachim Gauck im Berliner Schloss Bellevue.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. [1]
  2. www.transparency.de (Memento des Originals vom 5. September 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 4. März 2014
  3. Kompass 2006 – Preis für gute Stiftungskommunikation
  4. 2. Preis Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2007 (Memento des Originals vom 5. Dezember 2008 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. Feierliche Preisverleihung zum 1. Ideenwettbewerb der „Allianz für Bürgersinn“. 27. Oktober 2010.
  6. #93;=1&tx_leonhardtdyncontent_pi1[mode]=top1&tx_leonhardtdyncontent_pi1[id]=2687 Kommunikationspreis Kompass an vier Stiftungen verliehen. (Memento des Originals vom 13. Dezember 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf: stiftungen.org, 15. November 2012.